Gwint Karten – Monster Vampire Repainting

Zum hochauflösenden Gwint Tarot Kartenspiel heute nun die 4 Vampire + DLC aus dem Monster Set.

Wie immer fühlt euch frei die Karten für nicht kommerzielle Zwecke frei zu nutzen und euch auszudrucken, bsw. unter printerstudio.de euch die Karten zu bestellen. Infos zu den Karten weiter unten.

Karteninfos

  • Größe: 70 x 120mm + 3mm Beschnitt (Gesamt 76 x 126mm)
  • 300dpi Auflösung, Adobe RGB
  • Karten zum Download

Vampir: Ekimma

Das Hauptbild, der Ekimma, besteht eigentlich aus dem Konzeptbild zum Katakan. Ich hatte diesen bereits freigestellt und nun anhand der Original Gwint Karte angepasst. Bart, Arm, Haare und Farben wurden angepasst und „umgezeichnet“ . Der Hintergrund aus einer Konzeptstudie von Monika Zawistowska. Ich habe Nebel vor und hinter dem Vampir neu gezeichnet um das ganze harmonischer zusammenzufügen.

Vampir: Bruxa

Eine Recherche für Bildmaterial ergab leider kein brauchbares Material. Die Original Gwint Karte fand ich zudem nicht sehr detailiert. Auf Deviantart fand ich jedoch ein schönes Cosplay Foto von Elena Neriumoleander. Dies habe ich als Grundlage genommen und es mit der alten Gwintkarte zusammengefügt. Anschließend habe ich das Foto übermalt, Haare, Farben und Ausleuchtung angepasst. Hintergrund wie beim Ekimma.

Ich glaube jetzt kommt die Bruxa (die man ja auch aus dem CGI Trailer von The Witcher 3 kennt) gut zum Vorschein! :o)

Vampir: Flatterer

Der Flatterer basiert auf eine ältere Konzeptstudie die ich im netz gefunden habe (versch. Quellen, Artist nicht bekannt). Hintergrund wie beim Ekimma, ansonsten angepasst an Farben und mit Nebel unterlegt.

Hmm, empfinde ich persönlich noch nicht als gelungen. Evtl. wird hieran noch mal gewerkelt.

Vampir: Garkin

Garkin basiert auf der Original Gwint Karte. Ich habe ihm ein ordentliches Facelifting und Details spendiert, sowie einen neuen Hintergrund (Studie „Cave“ von von Monika Zawistowska. Etwas Nebel und Licht un der Garkin erstrahlt in neuer Pracht! :o)

Vampir: Katakan

Wie oben eingangs beschrieben, habe ich den Katakan als hochauflösende Konzeptstudie gefunden. Er wurde lediglich freigestellt und ein neuer Hintergrund (Marek Madej) hinzugefügt.

Quellangaben:

Kartentexte: Original Gwint Karten Set

Kartendesign: Ryoades –  basierend auf das Gwint Kartenspiel

Bruxa Fotovorlage: Elena Neriumoleander

Hintergründe: Monika Zawistowska und Marek Madej

0 shares

36 Kommentare

  1. I was excited to discover this website. I want to to thank you for your time for this wonderful read!! I definitely liked every part of it and i also have you book-marked to look at new things on your website.

Hinterlassen Sie ein Kommentar